1969

Drei Jahre später wurde, gegenüber der Werkstatt, das Haus der Heidenwags erbaut. Somit konnte Heinz Heidenwag stets präsent sein und seine Kunden persönlich in Empfang nehmen.

Außerdem wurde hier erstmals ein Büro mit eingeplant, in welchem die Aufträge abgewickelt werden konnten.

Heute ist das Haus immer noch bewohnt, und die Garagenstellplätze werden als Teilelager genutzt.